Startseite
Wer wir sind
Was wir tun
Adressen
Bildergalerie, CD-Covers
Texte
Impressum
 


Feelin´ Alright, Oldies but Goldies: Otmar Bühler (voc, git), Marco Greiner (dr), Klaus Zellmer (b, git, voc, PA), Egbert Dreher (git, harp, voc)

Heute hier, morgen dort: https://www.youtube.com/watch?v=eXb4Odv-Pjw

Zupf&Hupf! Volksmusik bis Folkmusik, Lieder, Ländler, Polkas - frisch & frech: Catherine Wayland (Flöten, Akkordeon, Gesang) , Gottfried Schuster (Geige, Örgeli, Gesang), Egbert Dreher (Gitarre, Gesang)), Hans Dieter Kiemle (Kontrabass - immer mal wieder)

Maid behind the bar: https://www.youtube.com/watch?v=aX8_0XMwKcU

Videos beim Youtube-Kanal Saitenkunst mit Beispielen in diesen Besetzungen oder solo wie das schwäbische Lied Sexbemble: https://www.youtube.com/watch?v=3Z9IUDkKJrY

8. Juli: Zupf&Hupf beim Sommerfest des Seniorenheims der Zieglerschen Anstalten am Ringweg, Leutkirch, 15 - 17 Uhr

10. Juli, 19 Uhr: Kornhausplatz Leutkirch: Feelin´ Alright Trio stimmt auf das Endspiel der Fußball-Europameisterschaft ein.

30. April: Offene Bühne / Session im Bocksaal in Leutkirch.
Die Offene Bühne bei der Walpurgisnacht im Bocksaal in Leutkirch war ein sehr gut besuchter, entspannter Abend. Dank an die Musiker: Die "Stangenbohnenpartei" - virtuoser swinging Jazz mit einer fingerflinken Serena am Cello und einem bestens gelaunten Jared an einer Gitarre mit Metallcorpus. (Sie erinnert mich an an den schönen Song von Paul Simon: "Mississippi Delta shining like an National Guitar".) Uwe Dislich und Moses hielten die Spannung mit Oldies und Trommelstücken ...aufrecht. MuSiegfried brachte uns wieder zum Lachen mit seinem “Hund Harald”. Murphy´s Law - Rick Stephens, Catherine Wayland, Gottfried Schuster - entführten auf die grüne Insel Irland. Catherine Wayland krönte den Auftritt mit einem klassischen Flötensolo von van Eyck. Und zum Schluss gab es eine Session, an der fast alle Musiker teilnahmen: “Will the circle be unbroken”. Dank an das bestens gelaunte Leutkircher Publikum und an Larifari für die Mitorganisation und Bewirtung - ohne Euch ginge es nicht.


Rückblick: 4. Dezember: Offene Bühne / Session im Bocksaal in Leutkirch.


Wer ist der wichtigste Mensch in einem Konzert? Der Zuhörer. Wir danken den vielen Zuhörerinnen und Zuhörern, die am Freitag, 4. Dezember, im Bocksaal in Leutkirch zu einem perfekten Abend beigetragen haben.
Und wer ist weiterhin unverzichtbar? Der Leutkircher Kulturverein Larifari mit dem Vorsitzenen Ralf Mantei und seinen Helferinnen. Ohne
Larifari gäbe es keine Offene Bühne im Bocksaal.
Begonnen hat Feelin´ Alright in kleiner Besetzung mit Marco Greiner, SeBASStian Schmidt und Egbert Dreher mit einigen ruhigen Titeln, u.a. Hero von der Family of the year. Matthias erfreute uns wieder mal mit einigen Liedern auf der Mundharmonika. Willy Notz ließ es krachen. Der Liedermacher Rainer Rumpf aus München unterhielt mit witzigen Liedern und Ansagen in bayerisch gefärbter Mundart, bevor Mu Siegfried, eine Hälfte das Maulartkabaretts, virtuos die mitunter deftige Schönheit der schwäbischen Sprache in Ansage und Lied demonstrierte - natürlich ein Heimspiel im Westallgäu. Catherine Wayland und Gottfried Schuster von Zupf&Hupf! brachten die Virtuosität von Flöte und Geige auf die Bühne, begleitet von Egbert Dreher. Und Uwe Dislich aus Kisslegg brachte einen jungen Mann aus Gambia, Musa Manga, mit, der Uwes Lieder von CCR und authentischen amerikanischen Rock´n Roll gekonnt an der Djembe begleitete - wahrlich multikulti bzw. kontinentübergreifend: Afrika - Westallgäu - Amerika. MIt einem Duett auf zwei Djemben beendeten sie ihren Auftritt. Und Matthias setzte mit einem Weihnachtslied auf der Mundharmonika einen besinnlichen Schlusspunkt.
Für den perfekten Sound sorgten übrigens zwei Generationen der Schmidts: Sebastian und sein Vater Volker.
Ganz großer Dank an alle Zuhörer, Musiker, Techniker und an Larifari.
Die nächste Offene Bühne ist am Freitag, den 5. Februar im Bocksaal in Leutkirch.


Die Larifari-Veranstaltung Offene Bühne / Session hat ihre Feuerprobe im Bocksaal glänzend bestanden.  Organisator Egbert Dreher konnte fast achtzig aufmerksame Gäste begrüßen. Der Sound war wie immer perfekt, die Anlage stammt von Klaus Zellmer, die Hoheit über das Mischpult hatte an diesem Abend Sebastian.  Das Publikum hörte als Appetitanreger die Band Feelin´ Alright, die singend empfahl, immer auf die gute Seite des Lebens zu schauen ("Always look on the bright side of life...".)  Nicht nur die Kriege kommen näher, Deutschland beteiligt sich wieder  an kriegerischen Konflikten  mit Waffen, es ist also wieder Zeit für Lieder für den Frieden.  Spontan hatte sich Ana Bienek angemeldet, mit nachdenklichen Liedern als Empfehlung zum Nachdenken.  Sie verabschiedete sich mit einem selbstkomponierten Lied über einen schönen lauen Sommerabend. Otmar Bühler, Hans Dieter Kiemle und Rolf Märkli brachten französische Chansons auf die Bühne - mit Kontrabass, Akkordeon und Gitarre.  Matthias Wellnhöfer blies Melodien von Abba und anderen auf der Mundharmonika, Hirte könnte es nicht besser.  Große Augen und gespitzte Ohren gab es bei den "Schella-Fehla" Rosi Ammann und Marion Rudhardt aus Leutkirch:  Melodien aus Kuhglocken zu schütteln ist keine geringe Kunst. Unterstützt wurden die Schella-Fehla von Petra Hartl am Akkordeon.  Ruhiger wurde es mit dem in Memmingen wohnenden Australier Rick Stephens,  der  Gottfried Schuster und Barbara Müller-Pollack mitgebracht hatte.  Ihr Schwerpunkt lag auf irischer Musik. Gottfried Schuster geigt die irischen Gigs und Reels wie kaum ein anderer. Rick Stephens besang den "Star of the county Down" und Barbara Müller-Pollack legte am Kontrabass ein solides Fundament.  Zur Session stiegen Egbert Dreher, der die Gitarre mit den Fingern pickte, und Marco Greiner am Schlagzeug ein, bevor Feelin´ Alright den Abend mit Gassenhauern wie Chuck Berry´s  Johnny B. Goode abrundete.

Freitag, 14. November: Zupf & Hupf (Catherine Wayland, Gottfried Schuster, Egbert Dreher mit Peter Fink) im historischen Gasthaus Hirsch in Leutkirch Urlau: Bereits am 15. August spielten (und sangen) sie im Hirsche Volksmusik aus Deutschland und Europa und Irland im Historischer Gasthof Hirsch, Leutkirch Urlau: vor fast 90 Zuhörern, die mitsangen, mitklatschten, mitlachten - einfach schön. Und so wird´s wieder werden..

Rückblick: Donnerstag, 13. März: Jubiläum der Offenen Bühne / Session im blauen Affen in Leutkirch mit ganz großem Musikaufgebot: Die CHIVES SISTERS, Emanuel "EMU" Dreher & Dominik "RealMic" Dunst, Feelin´ Alright uv.a. Beginn 20:30 Uhr, Eintritt frei. Dank an alle Mitmacher, Zuhörer, Zuschauer und Freunde. Es war eine grandiose Veranstaltung, der blaue Affe war voll, die Musik begesiternd: Feelin´ Alright mit den bewährten Oldies but Goldies, Mr. Fabulous mit dem Häschenlied; die Chives Sisters in tollen Kostümen mit souveräner Lockerheit und perfektem Chorgesang; Emu & RealMic & Markus (Percussion) mit Supersound. Wie sagte eine Zuhörerin: "Die gehören auf die große Bühne." Nachschauen bei

http://www.schwaebische.de/region/allgaeu/leutkirch/stadtnachrichten-leutkirch_artikel,-Offene-Buehne-feiert-ihr-zehnjaehriges-Bestehen-_arid,5606330.html

Wir machen Pause: Im September geht es mit neuem Konzept weiter: Unter dem Dach von Larifari, vier Mal jährlich, im Bocksaal in Leutkirch. Dank an alle Musikerinnen und Musiker, Zuschauer und Zuhörer. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Neues Lied "die alten Platten" (Emu solo live im Wohhnzimmer):
http://www.unser-song-fuer-daenemark.de/videos/detail/2621

Gavin James, mit Egbert Dreher
Sweet Home Chicago: http://www.youtube.com/watch?v=NjqB-xNriA4                                           You´ve got a friend: http://www.clipfish.de/video/3951745/youve-got-a-friend                         The Letter: http://www.youtube.com/watch?v=2NcrdNb26-w                                                       Hit The Road, Jack: http://www.youtube.com/watch?v=QCy5aToo4-Q                       Locomotive Breath: http://www.youtube.com/watch?v=BUcvunKotgA    

Mit Uwe Dislich:  I won´t back down:  http://www.youtube.com/watch?v=1Ygts1D1hL0


Neues Video: Emanuel Emu Dreher mit Magnus Dauner, Percussion:Neues Lied:  Neues Abenteuer - live im PIK Memmingen
http://www.youtube.com/watch?v=W0GzY3qm8tU

Neues Projekt: Uwe Dislich & Egbert Dreher:
Rock´n Roll der 50er, 60er, Songs von Johnny Cash, Tom Petty, den Beatles, Stones, CCR u.v.a. Schaut nach bei youtube: http://www.youtube.com/watch?v=OY4VkxWML6Y

Was die Presse schreibt:

Acht Jahre "Offene Bühne" in Leutkirch     am 12. April 2012
Freitag, den 13. April 2012 um 00:00 Uhr

Leutkirch - Zur 80. "Offenen Bühne" hatte Gründervater Egbert Dreher mit seiner Band "Feelin´ Alright" am Donnerstag in den Blauen Affen in Leutkirch eingeladen. Viele der Musiker, die vor acht Jahren die ersten Sessions im Storchen mitgestaltetenn waren gekommen und lieferten allesamt einen klasse Musikabend in der aktuellen Loklaität "Blauer Affe" ab.
Eine stolze Leistung. Mit viel Liebe zur Musik, Engagement und Ausdauer hat es Egbert Dreher bis zur 80. Ausgabe der Offenen Bühne geschafft. Der Name sagt alles, jeden zweiten Donnerstag im Monat kann sich jedermann mit der ganzen Bandbreite der Musikgenerationen- und stile präsentieren, egal ob solistisch oder mit einer kompletten Band.

Bei der 80. Ausgabe wurde nicht nur ein bißchen gefeiert, es fanden sich auch viele Musiker der ersten Stunden ein. Nicco von Witzmanns, begnadeter Sänger, Gitarrist und Entertainer, Willy Notz, Sänger mit markanter Stimme, der exzellente Jazzgitarrist Toni Heidenreich, und die weithin bekannten Angelika Maier, Leiterin der Gesangsschule Joy of Voice, die mit einer Funkband und vielen ihrer Gesangstalente gekommen war, sie alle zeigten ihr Können und die Freude an der Musik.

Der Auftakt wurde wie fast immer von den erfahrenen älteren Hasen von Feelin´ Alright gestaltet, beim Abschluss mit Jam LA präsentierten drei Jungs aus Leutkirch erstklassigen Gittarensound.  Deutsche Hits, Rock, Blues, Balladen, Musical, Soul und vieles mehr wurde bei aller Hektik der ständigen Wechsel von Klaus Zellmer bestens abgemischt. Zur 100. Ausgabe ist es nicht mehr weit. Man sieht und hört sich wieder.

Bericht und Bilder Wolfgang Weiß, derwurzacher.de

http://www.derwurzacher.de/index.php?option=com_content&view=article&id=11444:acht-jahre-qoffene-buehneq-in-leutkirch&catid=106:aus-dem-landkreis-rv&Itemid=271

   

Morgenfreimann: http://schwiemel.de/2012/04/22/extrem-grooviger-gig-von-%E2%80%9Emorgen-freimann-im-lindenberger-club/

Unbedingt angucken: Neues Video von Emu, Emanuel Dreher mit Morgenfreimann: Immun  http://vimeo.com/28159342

Homepages: Meine ganz persönliche Musik bei www.youtube./com/Saitenkunst            Benedikt Bene Dreher: www.myspace.com/Beneturn; myspace.com/zwielichtband         Emanuel Emu Dreher: www.myspace.com/emumusik; www.emuscrossing.de, www.myspace.com/chamaeleon123

Neues Projekt, neue CD: morgenfreimann mit EMU (s.a. Facebook)

ZWIELICHT, die Mittelalterband von Benedikt Dreher: Viele große Konzerte für 2010!!! Näheres bei myspace.com/zwielichtband. Titel "Fackelzug" auf youtube.com/Saitenkunst

Zillo mit einem Titel von Zwielicht (Komposition: Benedikt) auf der Beilagen-CD, Sonic Seducer mit einem Titel von Zwielicht (Komposition: Benedikt) auf der Begleit-CD „Zwielichtige Gestalten“  Das Debütalbum „Zeitlos“ der Oberpfälzer solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen. Abwechslungsreich rocken die sieben Gestalten zwielichtig mit einer Vielzahl an Instrumenten durch die dunklen Unterhölzer, um uns – einfach ausgedrückt – auf andere Gedanken zu bringen.

Solo Live Immun Sapperlott Bad Wurzach  http://www.youtube.com/watch?v=TLgU71MeFYE
Solo Live Immun  Pik Memmingen  http://www.youtube.com/watch?v=QNFRO3VXEXY       Emu mit Chamäleon Live Ich bin glücklich  http://www.youtube.com/watch?v=X4ri_ipD62s

Emu mit Heintje wäre stolz -  alias Ringo Fire  www.myspace.com/heintjewaerestolz

ZWIELICHT (Mittelalterrock mit Benedikt Dreher): Debut-CD "Zeitlos" endlich erhältlich  www.myspace.com/zwielichtband

8. Januar 2008: "Emu betritt Sandstrand" - fast eine ganze Seite in der Schwäbischen Zeitung (s. www.emuscrossing.de)

Reinhard Mey über EMU:

vielen Dank für die CDs. Habe schon ausgiebig reingehört, klasse!  
Aber das ist ja genau das, was ich sage: Es gibt fabelhafte junge  
Leute in diesem Land, die eine exzellente Musik machen, aber es wird  
ihnen kein Podium, keine Chance gegeben, im Fernsehen nicht und schon  
gar nicht im Radio. Aber auf die kann EMU mit einem Lächeln  
verzichten, ich finde seine Sachen so überzeugend, daß er auch ohne  
die die Untoten in den Sendeanstalten seinen Weg machen wird - es  
wird vielleicht etwas länger dauern und etwas dornenreicher sein,  
aber ich höre da so viel Kreativität, Energie und Feuer raus, die für  
einen Treibsatz auf seine eigene Umlaufbahn reichen!

Alle guten Wünsche und herzliche Grüße
Reinhard Mey










 
Top