Startseite
Wer wir sind
Was wir tun
Adressen
Bildergalerie, CD-Covers
Texte
Impressum
Fotos
 


Feelin´ Alright, Oldies but Goldies: Otmar Bühler (voc, git), Marco Greiner (dr), Klaus Zellmer (b, git, voc, PA), Egbert Dreher (git, harp, voc)

Zupf&Hupf! Volksmusik bis Folkmusik, Lieder, Ländler, Polkas - frisch & frech: Catherine Wayland (Flöten, Akkordeon, Gesang) , Gottfried Schuster (Geige, Örgeli, Gesang), Egbert Dreher (Gitarre, Gesang)

Irish Washerwoman, McLeod´s Reel: https://www.youtube.com/watch?v=4qnL_xrDnXk
Clarinet polka:  https://www.youtube.com/watch?v=ThIRx0srZ_g

Egbert Solo: Das Loch in der Gitarre:   https://www.youtube.com/watch?v=Qbq30fdRi9s

Dienstag, 30. April 2019: Offene Bühne im Bocksaal Leutkich, Beginn 19:30 Uhr, Eintritt frei
Offene Bühne in der Walpurgisnacht Larifari präsentiert am 30. April, in der Walpurgisnacht, im Bocksaal in Leutkirch, eine abwechslungsreiche musikalische Mischung aus Solisten und Bands. KÖNIG (Jutta Köenig, Lothar Knoerle) spielt rockige, auch eigene Songs mit Tiefgang. John Gillard, der Brite aus Bregenz und langjährige Wangener Gitarrenlehrer bringt seinen Bassisten Robert Kopf mit. Die beiden werden einen Ohrenschmaus aus ihrem unerschöpflichen Liederfundus servieren. Das Trio Asteraque um Peter Fink (Pefi) hat die Liedermacher Mey, Wader u.v.a. wieder entdeckt. Solist Sascha Santorineos aus Schorndorf begeistert mit absolut hörenswerten eigenen Liedern in deutscher Sprache. In der Walpurgisnacht übernehmen die Ghost Cats bereits zum zweiten Mal den geisterhaften Part. Sie spielen vorwiegend eigene Lieder mit englischen Texten, in denen Gitarre, Bass, Percussion und Stimme einen transparenten Sound erzeugen. Und Fredl & Friends aus Seibranz mit Herbert Sgier u.a. runden die Walpurgisnacht ab. Die Hausband Feelin´ Alright ist natürlich auch wieder dabei am Dienstag, 30. April, 19:30 Uhr im Bocksaal in Leutkirch.

Freitag, 1. Februar 2019:Die Schwäbische Zeitung schreibt am 6. Februar 2019: Drei Bands und einige Solokünstler sorgen für gute Laune und neue Töne 15 Jahre Offene Bühne musikalisch gefeiert   Leutkirch (cno) – Bei der ersten Offenen Bühne Session des Jahres am vergangenen Freitag gab es etwas zu feiern: Rund 120 Veranstaltungen in 15 Jahren hat Egbert Dreher bereits organisiert, musikalisch unterstützt von Otmar Bühler.Für den perfekten Sound sorgen Klaus Zellmer und Sebastian Schmidt.   Die Offene Bühne beginnt immer mit „Feelin' Alright“, es folgen angemeldete, selten spontane Musiker oder Ensembles. Die ersten zehn Jahre gab es die Session im monatlichen Turnus, zuerst im Storchen, dann im Blauen Affen. „Unter dem Dach des Kleinkunstvereins Larifari ist die Offene Bühne regelrecht explodiert: Zwar findet sie nur vier Mal im Jahr statt, nun aber im Bocksaal, den die Musiker und das Publikum lieben. Die Warteliste der Musiker und der Besucherandrang beweisen dies eindrücklich“, freut sich Egbert Dreher. Entspannt kreuz und quer durchs Leben So auch am Freitagabend, als sich nach dem warm-up mit Oldies und Goldies durch Feelin' Alright die Künstler aus Leutkirch, Bayern und Oberschwaben die Klinke in die Hand gaben. „Es macht voll Spaß hier in Leutkirch zu spielen, das Publikum ist offen für alles und macht toll mit“, da sind sich die „Bühnenstars“ aus Nah und Fern einig, z.B. die urige Band "Das Alma" mit dem Trio „Quergestreift“, die passend zum Namen optisch und musikalisch querbeet etwas zu bieten hatten. Erst mystisch, mit Saxophon und Gong, dann rapte die Maultrommel und es gab jazzig-romantische Alpensongs ohne Kitsch. Sängerin Claudia brachte dem Publikum das Jodeln bei. Oldies in schwäbisch-schrägen Übersetzungen Über viel Beifall und Lacher durfte sich Egbert Dreher bei seinem Solo-Auftritt freuen. Er belebt Oldies durch Übersetzungen in meist schräg-ironisches Schwäbisch, und begleitet sich mit Gitarre und Bluesharp. Da werden „Ghostriders in the sky“ zu "Goischdr in dr Luft", die "Sexbomb" von Tom Jones wird zum schwäbischen Mann: "Sexbemble". Bösendorfer und Violine im Duett Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt des Duos Albrecht Roth und Peter Witzig. Viele Zuhörer waren gekommen, um dem ehemaligen Rektor Roth und seinem Kollegen Witzig (ehemals Realschule Leutkirch) zu lauschen. Sie begeisterten mit Melodien aus den Filmen Casablanca und Love Story und gaben Klassisches von Liszt und Brahms zum Besten. Albrecht Roth am Bösendorfer Flügel glänzte mit kräftigem Ton, Peter Witzig zeigte sein Können an Saxophon und Violine. Damit setzten die beiden ganz neue Akzente. Schlagkräftige Schlager-Parodien Matthias und Hans aus dem bayerischen Schwaben zeigten ihre Spezialität, deutsches Schlager-Kulturgut ironisch zu verfremden. Matthias persifierte deren Stimmen inklusive Akzent und Grimassen, Hans schlug die Gitarre und sang die perfekte zweite Stimme – Gaudi pur. Das Publikum amüsierte sich köstlich. Stars wie Howard Carpendale ("Dann geh doch"), Bata Ilic ("Mika-ela") oder Karel Gott ("Babicka") sind Erinnerung an dieses Genre der Disco-Zeiten mit Dieter Thomas Heck: Highlight "Kung Fu Fighting“ in Zeitlupe. Auch Franz Beckenbauer bekam sein Fett weg mit „Gute Freunde“.
  Nach dem Abend mit vielfältiger Musik bei lockerer Stimmung, von Klassik über Pop bis zum alpenländischen Jodler samt Kuhschellen eroberte die Band der Schwäbischen Zeitung, die SZ-Band, die Bühne - mit dem Anspruch, "nicht die besten, nicht die schönsten, aber bestimmt die lautesten Musiker des Abends" zu sein. Sie rockten den Bocksaal, etliche Gäste begannen zu tanzen. Hits aus vergangenen Jahrzehnten lebten im Publikum und der jungen Band auf. Besonders die Sängerin Lisa Madlener, Andreas Müller am Keyboard und Gitarre sowie Josef Wölfle an Mikro und E-Gitarre beeindruckten.

Freitag, 7. Dezember, offene Bühne, Bocksaal Leutkirch: Großer Dank an das zahlreich erschienene Leutkircher Publikum. Großer Dank auch an die Technik, souverän geregelt von Klaus und Sebastian. Großer Dank an die tollen Musiker: an Arno Bühler mit seinen persönlichen Liedern; an Veronika Läpple, die auf hohem Niveau sang und das Publikum mit einbezog; an Gottfried, Catherine und Vroni für ihre Folkmusik; an Illerdixe, die einen ganz neuen Akzent auf die Bühne brachten, und an die Band Seltsamslos, die für einen grandiosen Abschluss sorgte. Und an Mr. Fabulous Fabian Mroz für seine Fotosin Facebook.

Maid behind the bar: https://www.youtube.com/watch?v=aX8_0XMwKcU

Videos beim Youtube-Kanal Saitenkunst mit Beispielen in diesen Besetzungen oder solo wie das schwäbische Lied Sexbemble: https://www.youtube.com/watch?v=3Z9IUDkKJrY

Emanuel Emu Drehers "on the run" neuester Song: Try:
 
https://www.youtube.com/watch?v=DJEb2p2MZE4


Benedikt Dreher: Trio Adabei, Regensburg: Take the A-Train:

https://www.youtube.com/watch?v=TwrWUOY7kmY




Was die Presse schreibt:


Zehn Jahre Offene Bühne in Leutkirch: Donnerstag, 13. März: Jubiläum der Offenen Bühne / Session im blauen Affen in Leutkirch mit ganz großem Musikaufgebot: Die CHIVES SISTERS, Emanuel "EMU" Dreher & Dominik "RealMic" Dunst, Feelin´ Alright uv.a. Beginn 20:30 Uhr, Eintritt frei. Dank an alle Mitmacher, Zuhörer, Zuschauer und Freunde. Es war eine grandiose Veranstaltung, der blaue Affe war voll, die Musik begesiternd: Feelin´ Alright mit den bewährten Oldies but Goldies, Mr. Fabulous mit dem Häschenlied; die Chives Sisters in tollen Kostümen mit souveräner Lockerheit und perfektem Chorgesang; Emu & RealMic & Markus (Percussion) mit Supersound. Wie sagte eine Zuhörerin: "Die gehören auf die große Bühne." Nachschauen bei

http://www.schwaebische.de/region/allgaeu/leutkirch/stadtnachrichten-leutkirch_artikel,-Offene-Buehne-feiert-ihr-zehnjaehriges-Bestehen-_arid,5606330.html


Acht Jahre "Offene Bühne" in Leutkirch
    am 12. April 2012
Freitag, den 13. April 2012 um 00:00 Uhr

Leutkirch - Zur 80. "Offenen Bühne" hatte Gründervater Egbert Dreher mit seiner Band "Feelin´ Alright" am Donnerstag in den Blauen Affen in Leutkirch eingeladen. Viele der Musiker, die vor acht Jahren die ersten Sessions im Storchen mitgestaltetenn waren gekommen und lieferten allesamt einen klasse Musikabend in der aktuellen Loklaität "Blauer Affe" ab.
Eine stolze Leistung. Mit viel Liebe zur Musik, Engagement und Ausdauer hat es Egbert Dreher bis zur 80. Ausgabe der Offenen Bühne geschafft. Der Name sagt alles, jeden zweiten Donnerstag im Monat kann sich jedermann mit der ganzen Bandbreite der Musikgenerationen- und stile präsentieren, egal ob solistisch oder mit einer kompletten Band.

Bei der 80. Ausgabe wurde nicht nur ein bißchen gefeiert, es fanden sich auch viele Musiker der ersten Stunden ein. Nicco von Witzmanns, begnadeter Sänger, Gitarrist und Entertainer, Willy Notz, Sänger mit markanter Stimme, der exzellente Jazzgitarrist Toni Heidenreich, und die weithin bekannten Angelika Maier, Leiterin der Gesangsschule Joy of Voice, die mit einer Funkband und vielen ihrer Gesangstalente gekommen war, sie alle zeigten ihr Können und die Freude an der Musik.

Der Auftakt wurde wie fast immer von den erfahrenen älteren Hasen von Feelin´ Alright gestaltet, beim Abschluss mit Jam LA präsentierten drei Jungs aus Leutkirch erstklassigen Gittarensound.  Deutsche Hits, Rock, Blues, Balladen, Musical, Soul und vieles mehr wurde bei aller Hektik der ständigen Wechsel von Klaus Zellmer bestens abgemischt. Zur 100. Ausgabe ist es nicht mehr weit. Man sieht und hört sich wieder.

Bericht und Bilder Wolfgang Weiß, derwurzacher.de

http://www.derwurzacher.de/index.php?option=com_content&view=article&id=11444:acht-jahre-qoffene-buehneq-in-leutkirch&catid=106:aus-dem-landkreis-rv&Itemid=271

   

Morgenfreimann: http://schwiemel.de/2012/04/22/extrem-grooviger-gig-von-%E2%80%9Emorgen-freimann-im-lindenberger-club/

Unbedingt angucken: Neues Video von Emu, Emanuel Dreher mit Morgenfreimann: Immun  http://vimeo.com/28159342

Homepages: Meine ganz persönliche Musik bei www.youtube./com/Saitenkunst            Benedikt Bene Dreher: www.myspace.com/Beneturn; myspace.com/zwielichtband         Emanuel Emu Dreher: www.myspace.com/emumusik; www.emuscrossing.de, www.myspace.com/chamaeleon123

Neues Projekt, neue CD: morgenfreimann mit EMU (s.a. Facebook)

ZWIELICHT, die Mittelalterband von Benedikt Dreher: Viele große Konzerte für 2010!!! Näheres bei myspace.com/zwielichtband. Titel "Fackelzug" auf youtube.com/Saitenkunst

Zillo mit einem Titel von Zwielicht (Komposition: Benedikt) auf der Beilagen-CD, Sonic Seducer mit einem Titel von Zwielicht (Komposition: Benedikt) auf der Begleit-CD „Zwielichtige Gestalten“  Das Debütalbum „Zeitlos“ der Oberpfälzer solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen. Abwechslungsreich rocken die sieben Gestalten zwielichtig mit einer Vielzahl an Instrumenten durch die dunklen Unterhölzer, um uns – einfach ausgedrückt – auf andere Gedanken zu bringen.

Solo Live Immun Sapperlott Bad Wurzach  http://www.youtube.com/watch?v=TLgU71MeFYE
Solo Live Immun  Pik Memmingen  http://www.youtube.com/watch?v=QNFRO3VXEXY       Emu mit Chamäleon Live Ich bin glücklich  http://www.youtube.com/watch?v=X4ri_ipD62s

Emu mit Heintje wäre stolz -  alias Ringo Fire  www.myspace.com/heintjewaerestolz

ZWIELICHT (Mittelalterrock mit Benedikt Dreher): Debut-CD "Zeitlos" endlich erhältlich  www.myspace.com/zwielichtband

8. Januar 2008: "Emu betritt Sandstrand" - fast eine ganze Seite in der Schwäbischen Zeitung (s. www.emuscrossing.de)

Reinhard Mey über EMU:

vielen Dank für die CDs. Habe schon ausgiebig reingehört, klasse!  
Aber das ist ja genau das, was ich sage: Es gibt fabelhafte junge  
Leute in diesem Land, die eine exzellente Musik machen, aber es wird  
ihnen kein Podium, keine Chance gegeben, im Fernsehen nicht und schon  
gar nicht im Radio. Aber auf die kann EMU mit einem Lächeln  
verzichten, ich finde seine Sachen so überzeugend, daß er auch ohne  
die die Untoten in den Sendeanstalten seinen Weg machen wird - es  
wird vielleicht etwas länger dauern und etwas dornenreicher sein,  
aber ich höre da so viel Kreativität, Energie und Feuer raus, die für  
einen Treibsatz auf seine eigene Umlaufbahn reichen!

Alle guten Wünsche und herzliche Grüße
Reinhard Mey










 
Top